Kreditrechner-CreditPlus

Die Kreditversicherung, Sinn oder Unsinn?

Juli 18th, 2008 Tim Posted in Geld leihen, Kreditversicherung, Startseite No Comments »

Auf Nummer sicher
Die Restschuldversicherung

Wer einen Kredit mit Restschuldversicherung abschließt, hat für harte Zeiten vorgesorgt. Sie sichert die monatliche Rate bei Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod. Viele Banken bieten diesen Service gemeinsam mit dem Darlehen an, um sich und ihren Kunden mehr Sicherheit zu bieten.

Beim Abschluss eines Kreditvertrages geht der Kunde Verbindlichkeiten ein, die er in Notzeiten nicht unbedingt einhalten kann. Bei längerer Krankheit, durch Unfall oder Verlust des Arbeitsplatzes ist es den meisten Kreditnehmern nicht möglich, die monatliche Rate für ihren laufenden Kredit zu zahlen. Oder schlimmer noch: wenn ein Kreditnehmer plötzlich stirbt, müssen seine Angehörigen für das geliehene Geld aufkommen. In diesen Fällen springt die Restschuld- oder Restkreditversicherung ein. Wie eine Sicherheitsleine bewahrt sie vor Zahlungsunfähigkeit.

Die Absicherung für den Notfall

Einige Banken bieten zu ihren Krediten auch den Abschluss einer Versicherung an. Teilweise verpflichten Institute ihre Kunden hierzu. In diesem Fall sind die Kosten für die Restschuldversicherung Teil des effektiven Jahreszinses. Das bedeutet, dass die Zahlungen hierfür mit der monatlichen Rate beglichen werden. Versichert der Kunde sich freiwillig, bezahlt er diesen Betrag meist extra zu Beginn der Laufzeit. Natürlich steht es jedem frei, für den Notfall eine gewöhnliche Risikolebensversicherung auch bei einem anderen Anbieter als der Bank abzuschließen. Nur deckt diese nicht den Ausfall von Einnahmen durch Arbeitslosigkeit ab.

Die Leistungen

Je nachdem, was zuvor vereinbart wurde, kann die Versicherung zum Beispiel bei Arbeitslosigkeit die fälligen Raten bis zu einer Dauer von einem Jahr zahlen. Bei Arbeitsunfähigkeit macht sie dies bis zum Ende der Laufzeit des Kredits. Im Todesfall gibt es Beträge bis etwa 80 000 Euro, was für die gängigen Ratenkredite meist ausreichend ist. In einer Zeit, in der Lebenswege und Berufsperspektiven nur schwer kalkulierbar sind, ist es ein gutes Gefühl, im Notfall auf eine Sicherheitsleine vertrauen zu können.

AddThis Social Bookmark Button