Kreditrechner-CreditPlus

Die Lüge mit der Abgeltungssteuer in Deutschland

Ja, wir ale wissen das der “böse” Vater-Staat die Abgeltungsteuer einführt und wir alle in Zukunft (ab 01.01.2009) nun 25% pauschal auf alle unsere Zins- und Sparerträge zahlen müssen. Das trifft jedoch nicht nur den Durchschnittssparer der in Aktien, Fonds und Anleihen investiert, sondern auch den klassichen Tagesgeld-Junkie (was ja zur Zeit sehr IN ist).
Hat sich mal jemand bei den Banken mal wirklich die eigene Werbung zur Abgeltungssteuer angeschaut? Da findet mal folgenden Zitate: “Wenn Sie jetzt 10.000€ in einen Aktienfond investieren und bei 8% Rendite …” Paaren wir das mit der aktuellen Finanzkrise kommt folgendes heraus: Die Banken die gerade mein Erspartes für die Rente in den USA verbrannt haben, raten mir jetzt schnell noch Geld anzulegen um in Zukunft nicht in die Abgeltungssteuer zu fallen. Das vor allem in Aktienfonds, wobei diese ja gerade am Boden sind.

Die Frage ist also, vertraue ich den den Leuten die bereits erfolgreich Millarden verbrannt haben, mein letztes Hemd an um Abgeltungssteuer zu sparen, oder nutze ich einfach mein Restgeld und lege es in mehr oder minder sicher Tagesgelder/Festgelder an mit denen ich dann die 700 Millarden Sicherheit des Staates in Form der Steuer bezahle. So oder so keine echt gute Wahl … ich persönlich würde auf nummer sicher gehen und werde auf die Abgeltungssteuer pfeifen.

Mehr infos zur Abgeltungsteuer hier bei Wikipedia …

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • MisterWong
  • Y!GG

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply