Kreditrechner-CreditPlus

300 Millionen dank KfW in den Sand gesetzt!

Das schafft wohl nur die KfW Bank! Schon seit längerem steht die KfW Bank im Visier der Presse da viel Geld in die IKB besteckt wurde welches heute quasi nichts mehr wert ist. Den Vogel haben die Bänker aus Düsseldorf jedoch abgeschossen als Sie am Dienstag letzter Woche (geschlagen 2 Tage nach dem offiziellen Announcement) 300 Millionen Dollar an die Bank Lehmann Brothers überwiesen hat. Das Geld ist definitiv weg da es bei den offenen Posten von Lehmann Brothers (geschlagene 630 Millarden Dollar Schulden) quasi verpufft ist. Gut, wer ist es schuld - klar laut KfW die IT denn es ist ein Fehler bei der Überweisung aufgetreten. Was heißt das eigentlich? Muß den für 300 Millionen kein interer Überweisungsträger oder sowas ausgefüllt werden und jemand wichtiges auf den großen “Überweisen” Knopf drücken? Immerhin reden wir über 300 Millionen Dollar “Deutsche-Steuergelder”.

Ich wäre manchmal gerne Bänker - aktuell jedoch nicht, außer die IT macht einen 300 Mio schweren Computerfehler!!! Unglaublich!

Korrektur zum ersten Post:
Ich habe meine Meinung geändert! Der Tadel gilt der Presse und nicht der KfW. Zumindest zum Teil nicht der KfW. Wie nach längerer Recherche zu erfahren war hat die KfW völlig korrekt und rechtens gehandelt und jeder Deutsche Bürger würde von seiner Bank das gleiche erwarten. Die 300 Millionen waren zur Rückzahlung an Lehmann Brothers fällig da es sich um Termingeld gehandelt hatte welches die KfW lediglich an Lehmann zurückgezahlt hat. Um das kurz zu erklären, wenn sich ein Bürger, nennen wir Ihn Klaus Müller, Geld bei einer anderen Person, nennen wir sie Hans Schmitt, leiht - so erwartet Herr Schmitt sein Geld zum Zeitpunkt X zurück. Das heißt, ganz gleich wie es um Herrn Schmitt bestellt ist, Herr Müller zahlt die Leihgabe zurück und interessiert sich ja nicht für die Situation von Herrn Schmitt. Mit KfW und Lehmann war es genauso - das Geld war fällig und KfW hat es zurückbezahlt - klar kann man nun sagen - “Die müssen doch gewußt haben das Lehmann pleite ist” - Ja das stimmt, aber am Ende war das Geld fällig und rein rechtlich war es absolut richtig die Schuld zu begleichen, ganz egal wie es um Lehmann bestellt ist.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • MisterWong
  • Y!GG

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply